Mwisho wa safari

Melde mich gerade aus Mombasa, Kenia. Bin gerade auf meiner letzten Reise, habe naemlich noch zwei Wochen Urlaub bekommen und mache jetzt eine kleine Ostafrika-Tour. Von Mombasa geht’s wahrscheinlich bald nach Nairobi, danach nach Uganda, wo ich einen Freund besuchen werde und wenn ich am Schluss noch Zeit habe, nach Kigali, die Hauptstadt von Ruanda. Irgendwo an der Grenze von Uganda und Kenia muss ich auch noch nach Walter gucken, der ist dort naemlich mit seinem Research Job zu Gange und wird wahrscheinlich vor meiner Abreise nach Deutschland nicht mehr nach Moshi kommen.

Waehrend dem Trip lasse ich mich immer von Couchsurfern hosten, was super ist. Der jetztige in Mombasa ist ein Pastor der mich super versorgt und mir umbedingt ganz Mombasa zeigen will.

Wenn ich nach den zwei Wochen wieder nach Moshi komme, bleiben mir gerade noch 10 Tage bis ich nach Dar es Salaam muss und den Flieger nach Deutschland nehme.

Bei „White Orange Youth“ war die letzte Zeit nichts spektakulaeres los, hauptseachlich Bueroarbeit. Von den Testaktionen wurde etliche Berichte verfasst, die mussten dann von kiswahili in englisch uebersetzt werden, bzw. die englischen Uebersetzungen mussten wieder korrigiert werden, usw. Hatte also im Buero die meisste Zeit zu schaffen.

Ich mach mich jetzt mal an den Strand und versuche zu ignorieren, dass das Ende meiner Zeit hier echt in Sichtweite ist…

Advertisements

0 Responses to “Mwisho wa safari”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: