Kiliwizards

Joel und unser Abendessen (Ugali)

Bin seit gestern wieder am Schaffen, mache wiegesagt nachmittags Englischunterricht bei den Kiliwizards. Das Ganze faengt immer mit etwa  einer halben bis ganzen Stunde Verspaetung an und die die Zahl der Anwesenden schwankt auch immer ein bischen, dafuer sind alle immer mit erstaunlichen Grundfroehlichkeit dabei.

Dem Zeh gehts etwas besser, lasse die Kruecken inzwischen zu Hause und hoffe auf Gips-Befreiung am naechsten Donnerstag. Bei uns Zuhause sind wir jetzt zu dritt. Joel, ein Sozialarbeiter aus Kenia und guter Freund von Walter ist fuer ein paar Wochen in Moshi und diszipliniert unsere Wg in Magereca ein bischen. Wir kochen jetzt regelmaessiger (meisstens Reis, Ugali oder Spaghetti) und haben inzwischen auch ein richtiges Haushaltsbudget. Auch schwaermt er sehr von Kenia, ueberlege gerade ob ich nicht irgendwann in der restlichen Zeit fuer ein paar Tage nach Mombassa oder Nairobi reise.

Advertisements

0 Responses to “Kiliwizards”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: